Allgemein Fachpublikation Hernie heute Test Vortrag

Ein Fehler bei der Naht und schon geht’s los

Schreibe einen Kommentar
Eine Small-Stitch-Small-Bite-Naht gibt nach, wenn ein Stich nicht ganz akkurat gesetzt wird. Hier treten Spannungsspitzen auf, die zu einer von außen unsichtbaren Nahtdehiszenz führen (Pollock und Evans, 1989). Nach einem Jahr ist die Narbenhernie da. Ein prophylaktisches Netz kann ein solches Ereignis verhüten.
Allgemein Fachpublikation Literatur

Neue Publikation mit 1-Jahres-Ergebnissen von STRONGHOLD

Schreibe einen Kommentar

Die Fragen nach dem GRIP-Konzept werden immer häufiger. Die Ergebnisse sind ausgezeichnet. Da ist das steigende Interesse nicht verwunderlich. Es ist gut, dass nach den biomechanischen Grundlagen

doi: 10.1016/j.clinbiomech.2020.105253

jetzt auch die ersten klinischen Ergebnisse international

doi: 10.3389/fsurg.2021.602181 erschienen sind.

Allgemein Testreihen-Blog

Bruchpforte oder instabile Bauchwand?

Schreibe einen Kommentar

Bei der Versorgung einer Narbenhernie ist die Defektfläche von größter Bedeutung. Die Computertomographie des Abdomens ohne Kontrastmittel, aber mit Valsalva kann eine über die Bruchpforte hinausgehende Instabilität der Bauchwand darstellen. Die Größe der zu versorgenden Fläche wird dadurch vergrößert.

Die Darstellung benötigt ausgefeilte Computerunterstützung.

Links ist die Bruchpforte von Philipp Lösel, Universitätsrechenzentrum Heidelberg exakt berechnet. Rechts ist die Instabilität der Bauchwand von Samuel Voss vom Forschungscampus Stimulate der Universität Magdeburg analysiert.
Die Bruchpforte ist Teil der instabilen Bauchwand. Die Instabilität der Bauchwand reicht über die Bruchpforte hinaus.
Hernie heute

Sichere Hernienversorgungen setzen heute die Kenntnis der Stabilität der eingesetzten Materialien voraus.

Das GRIP-Konzept

Beruht auf zwei Prinzipien.

  • dem physikalischen: Stabilität braucht Haftreibung
  • dem biologischen: Heilung braucht Stabilität

Der GRIP ist ein Maß für die Haftreibung bei der Versorgung von Bauchwandhernien.

Die DIS-Klassifikation

Beschreibt den Einfluss von dynamischen intermittierenden Stoßbelastungen (DIS)
Auf die Stabilität von operativ versorgten Bauchwandhernien.
Es gibt – ähnlich wie bei Reifen – drei unterschiedliche Klassen:

  • feste Versorgungen (SPIKES)
  • intermediate Versorgungen
  • instabile Versorgungen (SLICKS)
Allgemein

Im November ist viel los

Schreibe einen Kommentar

Zuerst war der Tag der Hernie am 3. November. Fünfjähriges Jubiläum – 31 Kliniken waren beteiligt. Unter anderen das UKHD, KKB Heppenheim, GRN Sinsheim und Eberbach und SLK Heilbronn m Gesundbrunnen.


https://www.hernien-selbsthilfe.de/allgemein/tag-der-hernie/
https://www.klinikum.uni-heidelberg.de/newsroom/durchbrueche-durch-die-bauchwand-optimal-behandeln/
1. Tag der Hernie: SLK-Oberärztin steht Rede und Antwort | SLK-Kliniken Frau Oberärztin Dr. Nessel steht für Fragen rund um das Thema telefonisch Rede und Antwort. Am 3. November 2021, am „Tag der Hernie“, gibt Dr. Regine Nessel Auskunft

Am 12. / 13. November ist Virtuelles Treffen der Deutschen Herniengesellschaft mit Prof. Kallinowski als Sprecher auf dem Mittags-Symposium. Nachmittags trifft sich die HERNIAMED-Gruppe – auch virtuell.

Allgemein

Warum versagt eine Bauchwand-Naht?

Schreibe einen Kommentar

Bauchwände werden nach Operationen vernäht. Untersuchungen auf dem Stoßbelastungs-Prüfstand zeigen, dass Nähte versagen oder sich lockern, wenn nur 1 von 22 Stichen nicht 100 % sind. Sorgfältig Nähen kostet etwas Zeit, aber Sorgfalt lohnt sich.

Im letzten Webinar wurde ausführlich besprochen, wie Nahtversagen vermieden werden kann. Ohne ein Naht- oder Gewebeversagen entsteht keine Hernie.

Literatur

Die Spannungs-Dehnungs-Kurve der Bauchwand

Schreibe einen Kommentar

Die gesunde Bauchwand bewegt sich ein bis zwei Zentimeter unter Anspannung. Eine Bauchwand mit Hernie bewegt sich bis zu 18 cm unter Anspannung. Die Versorgung einer hernierten Bauchwand. z.B. mit einem IPOM-Netz, reduziert die Verschiebungen unter Anspannung, normalisiert diese aber nicht.

Die Kenntnis dieser Zusammenhänge ist elementar für die Bestimmung der notwendigen Versorgungsmaterialien (Doi: 10.1016/j.clinbiomech.2020.105253) .