Testende & Förderer

Initiatoren, wissenschaftlich Verantwortliche und Durchführende der Testreihen: Regine Nessel, Dominik Gutjahr, Friedrich Kallinowski. Die Förderung der Untersuchungen erfolgte durch die Behörde für Gesundheit und Soziales der Freien Hansestadt Hamburg, durch die Firmen Covidien und medtronic, durch den Einsatz von Asklepios-Eigenmitteln (Proresearch Projekt #2805) sowie durch Mittel der Stiftung Chirurgie der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg. Außerdem koperieren wir mit der Hernie Selbsthilfegruppe Hagen.

Professor Dr. Friedrich Kallinowski

Professor Kallinowski ist seit 1997 habilitiert; sein Staatsexamen hat er in Mainz gemacht, dort, nach einem praktischen Jahr in Australien, zunächst auch wissenschaftlich gearbeitet und 1986 promoviert. Mit 29 Jahren arbeitete er bereits an der medizinischen Fakultät der Harvard Medical School in der Strahlentherapie-Forschung, als Dreißigjähriger war er dort Assistenz-Professor für Strahlenbiologie. Seine Tätigkeit als Arzt an deutschen Krankenhäusern hat Professor Kallinowski 1989 am Heidelberger Universitätsklinikum begonnen, in der Allgemein- und Viszeralchirurgie. Der berufliche Weg führte ihn über verschiedene Kliniken und verantwortliche Positionen innerhalb des Universitätsklinikums Ende 2002 nach Schleswig-Holstein, wo er Chefarzt an der Klinik für Viszeralund Gefäßchirurgie des Westküstenklinikums Heide wurde. Von dort wechselte er Ende 2009 nach Hamburg in ein maximalversorgendes Krankenhaus. Professor Dr. Kallinowski hat eine Vielzahl von Forschungsprojekten begleitet und verantwortet. Seine Arbeit ist wiederholt mit Stipendien und wissenschaftlichen Preisen gewürdigt worden. Unter anderem war er im Bereich der Tumor- und der Hernien-Medizin tätig.

Dr. med. Regine Nessel

Dr. Nessel hat 1993 approbiert, bis 2003 ihre Facharztausbildung für Chirurgie an der Universitätsklinik Rostock absolviert und 1996 im Fachgebiet Kinderchirugie promoviert.
Von 1991 bis 2008 war Dr. Nessel als Assistentin an der Chirurgischen Universitätsklinik Rostock tätig, in der Zeit von 1998 bis 2000 im Rahmen eines Forschungsauftrages an der Medical School Wisconsin Divison of Organ Transplantation. Von Sommer 2008 bis Ende 2009 übernahm sie sie die Stelle der Leitende Oberärztin an der Chirurgischen Klinik Brunsbüttel. 2010 wurde sie dann Oberärztin an der Asklepiosklinik St. Georg, Hamburg in der Abteilung für Allgemeine Visceral- und Thoraxchirurgie. Seit September 2017 ist Dr. Nessel als Oberärztin/Fachärztin für Chirurgie am Klinikum Darmstadt, Chirurgische Klinik I tätig.

 

Die Förderer

Behörde für Gesundheit und Soziales der Freien Hansestadt Hamburg, durch die Firmen Covidien und medtronic, durch den Einsatz von Asklepios-Eigenmitteln (Proresearch Projekt #2805) sowie durch Mittel der Stiftung Chirurgie der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg.